Blechschneiden

 

Noch längere Version des Faserlasers HSG mit offenem Arbeitstisch für das Metallschneiden (500-4000 W)

Katalognummer : HS-G6020C
Leistungsspektrum: 0 - 0 W
Arbeitsplatz: ---
Max. Geschwindigkeit: 120 m/min.
Positionsgenauigkeit : 0.05 mm
Wechseltisch  :
Empfohlene Laserquellen :
Gerne führen wir für Sie eine Betriebskosten-
rechnung durch

Profilaser von HSG-Laser zum Schneiden von Stahl- und Edelstahlblechen und Buntmetallblechen mit offenem Arbeitstisch mit einer Arbeitsfläche von 6000 x 2000 mm. Der Laser kann mit Laserquellen mit einer Leistung von 500 - 4000 W bestückt werden. Die Profimaschinen der Reihe HS-G benutzen Doppelantrieb, zur Übertragung der Antriebskraft leistungsstarke Servomotoren und Zahnkamm mit Ritzel, die eine maximale Bewegungsgeschwindigkeit von 120 m/min. bei einer Beschleunigung mit erlaubter Überlastung 1,5 G erlauben. Bestandteil des Maschinengehäuses sind neben der Steuerelektronik auch weitere Komponenten, die für den Betrieb des Lasers erforderlich sind, zum Beispiel der Steuer-PC, die SW-Ausstattung, Kühlung, der Rauchabzug. Nach Bestückung mit der Laserquelle erhalten Sie so eine voll funktionsfähige, sofort einsatzbereite Maschine.

Das Gehäuse der Maschine kann nicht separat gekauft werden, wir liefern dieses nur zusammen mit der ausgewählten Laserquelle. Die Schnittgeschwindigkeiten der einzelnen Laserquellen und ihre Eignung für die unterschiedlichen Materialien finden Sie im Downloadverzeichnis.

Der Preis des Faserlasers enthält:
   - komplette und sofort einsatzbereite CNC-Maschine
   - industrielle Wasserkühlung
   - Ausstattung für den Rauchabzug
   - Steuer-PC inklusive der erforderlichen SW zur Steuerung der CNC Maschine
   - Schulung des Bedien- und Wartungspersonals
   - telefonischer Support

Bei der Herstellung wird das Gehäuse der CNC Maschine auf eine Temperatur von 600°C erhitzt und nachfolgend allmählich nach vorab bestimmten Zeitplan über 24 Stunden in einer Kühlbox abgekühlt. Die Bearbeitung erfolgt dann auf einer Spezialfräsmaschine mit einer Länge von 8 Metern und alle Schweißarbeiten erfolgen ausschließlich unter Schutzatmosphäre. Dank diesem Verfahren kann für die Maschine eine lange Standzeit ohne mechanische Deformationen garantiert werden. Im Vergleich mit den anderen Lasertypen sind Faserlaser (manchmal auch Fiber / Fibrelaser genannt) am leistungsstärksten. Zum Vergleich, ein CO2 Laser hat einen Wirkungsgrad von 10 %, YAG Laser 2 % und ein Faserlaser 30 – 35 %. Gleichzeitig benötigen sie dank der Führung des Laserstrahls durch die optische Faser keine weiteren beweglichen Innenteile und auch keine komplizierte innere Optik, die sehr schwer einstellbar ist. Faserlaser haben so niedrige Betriebs- und Wartungskosten und gleichzeitig eine hohe Standzeit bis zu 80 - 100 Tausend Stunden. Bei Vergleich mit konventionellen CO2 Lasern haben Faserlaser eine höhere Energiedichte des Laserstrahls, weil die Energie des Laserstrahls auf eine kleinere Fläche konzentriert ist. Deshalb haben Faserlaser eine viel schmalere Schnittbreite mit scharfem Rand. Dies erlaubt präzises Schneiden sehr feiner Strukturen. Die um ein Vielfaches höhere Schnittgeschwindigkeit bedeutet geringere Temperaturveränderungen in der Schnittstellenumgebung und minimiert eventuelle Werkstoffdeformationen durch Wärmeeinfluss.

Laserquelle
Typ:
Katalognummer :
Hersteller:
Bezeichnung:
Optische Leistung: W
Leistungsaufnahme: kW (Power Laserquellen einschließlich Kühlkörper )
Wellenlänge: nm
Gewicht: kg
Lebensdauer: h.
Beschreibung:
Maschine
Außenmaß: 3200x8000x1650 mm
Gewicht: 0 kg
Input ohne die Laserquelle : 0.00 kW (Laser-Stromquellen und Stromkühler separat aufgeführt)
Max. Geschwindigkeit: 120 m/min
Max. Beschleunigung: 1.5 G
Positionsgenauigkeit : 0.05 mm
Wiederholgenauigkeit: 0.01 mm
Maschinenantrieb : Servomotoren
Übertragungsantriebskraft: Zahnkämme
Betriebstemperatur: 15 - 40 °C
Betriebsfeuchtigkeit : <90 %
Software: CypCUT Laser, Beckhoff Power Automation
Grafikformate : DXF, PLT, Ai, LXD, GBX, NC G-kód
Abgedeckte Machine:

Tabelle der Kosten pro Schnittmeter

In den beigefügten Tabellen findet man die Kosten pro Schnittmeter bei den einzelnen Leistungen der Faserquellen. Um diese Daten vorbereiten zu können, waren die Kosten für einen laufenden Schnittmeter mit der verfügbaren Höchstgeschwindigkeit zu ermitteln, also ohne Einfluss der Beschleunigungsparameter der jeweiligen Maschinenart. Der Schnittpreis besteht in dieser Berechnung aus zwei grundlegenden Parametern - aus dem Strompreis und dem Preis des verbrauchten Assistenzgases.

Energiepreis

Der Strompreis wird von dem Durchschnittspreis pro 1 kWh in Tschechien, dem Stromverbrauch der Maschine sowie der Schnittdauer bei der genannten Länge von einem Meter ermittelt.

Gaspreis

Der Preis des verwendeten Assistenzgases beträgt in der Regel 80 bis 90 % der Schnittkosten, daher ist sein Anschaffungspreis sehr wichtig. Das Assistenzgas kann auf drei grundlegenden Wegen besorgt werden - in einzelnen Druckbehältern, in Bündel oder als Flüssiggas, das entweder in einem Eurocell-Behälter mit der Größe einer üblichen Palette geliefert oder in einen stationären Behälter beim Kunden getankt wird. Die Gaspreise sind je nach Lieferart wirklich sehr unterschiedlich, daher werden die Kosten für sämtliche 3 Varianten angegeben. Als die günstigste gilt jeweils die Variante Flüssiggas, diese kann der Kunde jedoch nur dann nutzen, falls die Maschine die meisten Jahrestage genutzt wird. Das liegt daran, dass bei fehlender Gasabnahme vom Behälter durch die Sicherheitselektronik des Tanks ungefähr einmal pro Tag das Ventil gereinigt und ein Teil des Gases abgelassen wird.  Wird die Maschine also nicht allzu oft verwendet, können Kostenerhöhungen durch die Gasverluste entstehen.

Die bei der Berechnung verwendeten Gaspreise sind gemäß der Werte eingestellt, die wir unseren Kunden aktuell in Verbindung mit unserem Geschäftspartner, der Gesellschaft LINDE, garantieren können. Sie sind wesentlich niedriger als die Preise in der offiziellen Preisliste dieses Lieferanten. Dennoch ist darauf hinzuweisen, dass man laut Angaben unserer Kunden auch wesentlich niedrigere Preise erzielen kann.

Laser-Verbrauchsmaterial

Die Kosten für das Verbrauchsmaterial sind in der Berechnung nicht berücksichtigt, und zwar aufgrund der Vereinfachung der gesamten Berechnung und insbesondere wegen des geringen Einflusses, die ihre Berücksichtigung auf den gesamten Betrag hätte.

Das Verbrauchsmaterial des Faserlasers besteht bei richtiger Verwendung lediglich aus zwei Positionen - Düse und Schutzglas für den Laserkopf. Die Düse kann bei richtiger Anwendung bis zu 1000 Arbeitsstunden leisten, ohne ausgetauscht werden zu müssen, und ihr regulärer Preis beträgt ca. CZK 1.000 exkl. MwSt. Das Schutzglas ist anfällig bei der Reinigung, bei seiner Verwendung, ohne es zu reinigen, kann es wegen der Unreinheiten zu lokalen Überhitzungen durch den transmittierten Strahl und anschließender Trübung und Bruch kommen. Daher empfehlen wir, es regelmäßig zu Beginn der Arbeitsschicht mithilfe von Isopropylalkohol zu reinigen.   Bei richtiger Reinigung ist seine Nutzungsdauer nahezu unbegrenzt - bis zu 3000 Stunden. Sein aktueller Preis beträgt CZK 2.690 exkl. MwSt.

Die Düse gemeinsam mit dem Glas betragen in der Summe der Kosten ca. CZK 2,- pro Arbeitsstunde der Maschine. Aus diesem Grund sahen wir es nicht als wichtig, diese Kosten in der Berechnung zu berücksichtigen.

Weitere im Lieferumfang nicht enthaltene Kosten

In den Kosten sind diejenigen Ausgaben nicht berücksichtigt, die mit dem durchgeführten Schnitt nicht unmittelbar zusammenhängen - also Personalkosten, Kosten für Material und Abschreibungen der Maschine.

Wirtschaftliche Betriebsanalyse

Bei Interesse erstellen wir für unsere Maschine-Interessenten gerne eine wirtschaftliche Gesamtanalyse zum Maschinenbetrieb.. Für die Erstellung dieser Analyse benötigen wir vom Kunden noch einige weitere Daten, und zwar insbesondere:

  • Zeichnung des Produkts, auf dem die Analyse basieren soll.
  • Genaue Art der Maschine, für die sich der Kunde interessiert
  • Art des zur Produktion verwendeten Materials

Die wirtschaftliche Betriebsanalyse kann bei der Berechnung je nach verwendeter Maschine auch den Parameter Effizienz des Produktionsverfahrens berücksichtigen.  Dieser Parameter bestimmt prozentuell die Anteil der Zeit, in der die Maschine effektiv schneidet, und der Zeit, in der Materialwechsel und Kopfbewegungen erfolgen oder andere Standzeiten eintreten. In der Schnittgeschwindigkeit wird nicht mehr die laufende Geschwindigkeit laut Tabelle berücksichtigt, sondern wird nach der Komplexität des Musterstücks diese Geschwindigkeit um den Einfluss der Beschleunigung der jeweiligen Maschinenart angepasst.  Einfach gesagt, dieser Parameter bestimmt, wie sich die Schnittdauer durch die Reduzierung und anschließende Erhöhung der Schnittgeschwindigkeit beim Durchlaufen über den scharfen Winkel in der Zeichnung verlängert.

Bei der wirtschaftlichen Analyse können gleich mehrere Fragen beantwortet werden:

  • Wie viele Produktmuster können innerhalb eines bestimmten Zeitraums ausgeschnitten werden (Schicht, Monat, Jahr…)?
  • Gegebenenfalls – welche Art der Maschine wird benötigt, um die erforderliche Anzahl pro Zeiteinheit herzustellen?
  • Falls wir aktuell in der Kooperation für einen Ausschnitt xx CZK bezahlen, wie lang ist die Rückflussdauer der Investition?
  • Welche Leistung und Ausstattung der Maschine ist für unsere Produktion am besten?

Falls Sie Interesse an einer Analyse des Laserbetriebs in Ihrem Unternehmen haben, können Sie sich jederzeit an uns wenden. Wir bemühen uns, diese in Zusammenarbeit mit Ihnen in kürzester Zeit zu erstellen.

Weitere Möglichkeiten der Kostenreduzierung pro Schnitt

In der beigefügten Tabelle finden Sie die Schnittkosten mit der empfohlenen Art des Assistenzgases für das jeweilige Material. Aus unserer praktischen Erfahrung weisen wir darauf hin, dass bei geringeren Anforderungen an die Qualität der Schnittkante einige Materialien z. B. auch mithilfe von Druckluft geschnitten werden können. Die Schnittdauer ist dabei länger, die Schnittkante rauer, für z. B. anschließendes Schweißen jedoch ausreichend. Bei der Luft ist jedoch dafür zu sorgen, dass die verwendete Druckluft nicht nur über einen ausreichenden Druck verfügt, sondern auch komplett frei von Öl und mechanischen Verunreinigungen ist. Ölreste in der Druckluft können leicht mit dem Sauerstoff in der Druckleitung reagieren und einen Brand verursachen.

Eine weitere Möglichkeit der Kostenreduzierung pro Schnitt bietet Edelstahlblech, das zwecks Erhaltung der maximalen Qualität der Schnittkante in der Regel mithilfe von Stickstoff geschnitten wird. Mithilfe des Stickstoffs wird die Fläche rund um den Schnitt gekühlt und insbesondere eine exotherme Reaktion verhindert, daher bleibt die Schnittkante glatt und das Material selbst behält seine Farbe. Bei Schneiden mithilfe von Sauerstoff wird ähnlich wie beim Schneiden mit der Luft die Kante rauer und dunkel, der verwendete Sauerstoff ermöglicht jedoch eine wesentliche Erhöhung der Schnittgeschwindigkeit sowie der maximalen Materialstärke, die die jeweilige Maschine verarbeiten kann.

 

Kalkulation der Kostenberechnung pro Schnittmeter

Schnittgeschwindigkeit der Faserlaser HSG

Die normale Lieferzeit von Faserlasern ist 10-14 Wochen nach Bestellung und Anzahlung. Spezifische Lieferzeit je nach Modell und Ausstattung Maschinen variieren.

Das genaue Datum der Lieferung wird der Kunde dem Laufenden gehalten, je nach Verkehrsmaschine.

Im folgenden Link finden Sie eine vollständige Preisliste der Faserlaser von HSG.


Vollständige Preisliste Faserlaser HSG
 

Die Preise der Faserlaser enthalten 
bereits :


    - Komplette CNC-Maschine betriebsbereit
    - Industrielle Wasserkühlung des Lasers
    - Absaugung 
    - PC-Steuerung, einschließlich der notwendigen Software für CNC-Maschinen
    - Transport und Installation von Anlagen in der Tschechischen Republik (im Ausland gebührenpflichtig)
    - Einweisung des Personals
    - Telefon-Support